Anlagendesign

ESD- und Reinraum

ESD und Reinraum

ESD- und reinraumgerechte Auslegung der Produktionsanlagen

In immer mehr Branchen gilt es besondere Anforderungen zu erfüllen. ENGMATEC ist seit Jahren u.a. in der Elektronikindustrie zu Hause und kann auf viel Erfahrung in der ESD- und reinraumgerechten Konstruktion ihrer Anlagen zurückgreifen.

Besonders bei elektronischen Bauteilen spielt die elektrostatische Aufladung eine sehr große Rolle. Aber auch bei Applikationen, bei denen durch Relativbewegungen zweier Komponenten elektrische Aufladung entsteht, ist der richtige Umgang mit dieser Ladung enorm wichtig, um spätere Defekte am Produkt zu vermeiden.

Beim Handhaben oder Abziehen von sensiblen Bauteilen, wie zum Beispiel Folien zur Displaymontage, entsteht elektrische Aufladung. Komplikationen können sich dann durch Übertragung oder Ladungsüberschlag auf andere Bauteile ergeben. Ebenso entstehen Probleme beim Handhaben durch Anhaftung an Greifern oder Abstoßungs- und Anziehungskräfte bei Fügeprozessen.

Eine weitere Herausforderung ist die Verschmutzung von sensiblen Bauteilen. So dürfen beispielsweise an Displays und anderen Produkten keine Staubpartikel anhaften.

Verunreinigung entsteht durch die Abrasion von Bauteilen, das Zuführen von verunreinigtem Material oder durch Verwirbelungen in der Produktionsumgebung. Auch der Mensch trägt zur Verschmutzung durch organische Partikel bei.

ENGMATECs Anlagen entsprechen je nach Anforderung den geltenden ESD- und Reinraumnormen. Durch den Abbau von positiver und negativer Ladung durch Ionisierungsmodule werden elektrostatische Aufladung neutralisiert. Dabei wird schon das zugeführte Material behandelt. Würde diese Ladung nicht neutralisiert werden, können Bauteile sogar wieder aufschwimmen und den Montageprozess stören.

Um einen definierten und konstanten Zustand innerhalb der Prozesszelle zu erhalten, sorgen sog. Flow-Boxen für einen Überdruck innerhalb der Zelle. Damit wird vermieden, dass Partikel in die Zelle gelangen. Zusätzlich wird ein laminarer Luftstrom innerhalb der Prozesszelle erzeugt, wodurch Verwirbelungen reduziert und somit eine kontrollierte Umgebung geschaffen wird. Filtermodule an den Zellen reinigen zusätzlich die Umgebungsluft, sodass nur saubere Luft in die Prozesszelle gelangt.

Automatische Reinigungszyklen für produktberührende Bauteile, Druckluftaufbereitung und -abführung und eine spezielle Materialauswahl sorgen dafür, dass ENGMATECs Anlagen den Anforderungen bis Reinraumklasse ISO 6 (gemäß ISO 14644-1) entsprechen.

Wenn Sie mehr über unsere Automatisierungslösungen erfahren wollen, kontaktieren Sie unsere Experten! Wir haben auch die richtige Lösung für Ihre Aufgabe.

Michael.Kiefer@engmatec.de
Tel. +49 7732 99988922
Sales Director Automation & Robotics